Campus Roskilde

Drinnen und draußen

Die Architektur definiert „drinnen“ und „draußen“. Sie schafft Platz und Räume. Die Natur ist der Raum draußen und das Gebäude ist der Raum, in dem wir arbeiten und leben. Die Möbel spiegeln die menschliche Gegenwart und erscheinen als Schattenriss vor dem Ausblick auf die Natur draußen.

Sich zurückziehen und vertiefen

Henning Larsen Architects haben eine Reihe schmaler Arbeitsbereiche für offene Räume gestaltet – kleine intime Einrichtungsgruppen, die schon optisch signalisieren, was sie sind: Rückzugs- und Ruheort, an dem man sich in seine Aufgabe vertiefen kann.

Der organisch geformte Stuhl COBRA steht hier in reizvollem Kontrast zu den klaren, streng geometrischen Linien des Klassenraums.

Offene Räume

Bei modernen Gebäuden tendiert man immer mehr zu offenen Räumen. Hier treffen sich Individuen, die das gleiche Verständnis von Aufgaben und Zielen eint. Alle nehmen teil an dem organischen Prozess, in dem die gemeinsame Zukunft gestaltet wird.

Entfernte Nahaufnahme

Architektur bedeutet auch Ferne und Nähe. Details erkennt man am besten in der

Nahaufnahme von etwas Entferntem. Bestes Beispiel ist die Reihe von COBRA-Stühlen auf dem Balkon über den fein perforierten Akustik-Flächen vor der breiten Fensterfassade.